Hinterlegungsgebühr / Pfand

Hinterlegungsgebühr / Pfand Definition

Die Hinterlegungsgebühr / Pfand ist ein bestimmter Geldbetrag, der auf ein neu erworbenes Autoteil zusätzlich bezahlt wird.

Bei der Rückgabe des alten, ausgebauten Teils wird der Betrag dem Käufer zurückerstattet.
Viele Teile eines Fahrzeugs, die im Lauf der Zeit kaputt gehen, können auch wieder instandgesetzt werden.
Dies erfolgt um den Schrottanteil bei Ersatzteilen zu reduzieren und um damit wertvolle Ressourcen und nicht mehr verfügbare Teile zu erhalten.  
Mithilfe der Hinterlegungsgebühr / Pfand entsteht für Käufer eines Ersatzteils der Anreiz, das ausgebaute Altteil nicht einfach auf den Müll zu werfen.

Die Hinterlegungsgebühr / Pfand wird auf sogenannte Austauschteile (AT-Teile) erhoben.
Hierbei handelt es sich um aufbereitete Ersatzteile, bei denen sämtliche Verschleißteile erneuert wurden
und diese somit neuwertig sind. Die Aufbereitung erfolgt durch üblicherweise durch PuschesParts.

Drucken